Drei Radfahrer am Elberadweg am Unterstand, Mit dem Rad zur Arbeit
Auf dem Radweg bei Meißen mit Blick zur Burg
Radweg im Winter, Mit dem Rad zur Arbeit
Radweg an der Elbe, Mit dem Rad zur Arbeit
Schafe am Radweg an der Elbe, Mit dem Rad zur Arbeit
E-Bike auf dem Radweg, Mit dem Rad zur Arbeit

Gib Gummi!

Mit Drahtesel und Co. lässig zur Arbeit

Manchmal braucht es nur eine sportliche Outdoor-Enthusiastin und schon wird es gesünder, schöner, lustiger, günstiger und sehenswerter auf dem Arbeitsweg.

Im Oktober 2018 entschied sich unsere Susanne – vollumfänglich ausgestattet – erstmals von Meißen aus kräftig in die Pedale zu treten. Gut gelaunt und voller Elan legte sie nach zehn Kilometern Elberadweg ein Fotofinish hin.

Stichwort Elberadweg: Dieser, ein gut ausgebautes Radwegenetz in der Region und die Bewegung an sich waren Gründe genug, es Susanne gleichzutun.

Mittlerweile schwingen sich sechs Fahrradpendler auf ihr Mountain-, Travel-, Trekking- oder E-Bike. Ob bei Sonne, Regen oder Schnee: Das ganze Jahr über wird geradelt – allein oder gemeinsam. Es wird geschnackt, gescherzt sowie die Landschaft genossen. Jeweils 3 bis 60 Kilometer Asphalt legen die Tret-Ferraris dabei zurück.

Wenn alle sechs Radler eine Woche lang alles geben, sind das 815 Kilometer. Das ist nun wahrlich nicht „Nullachtfünfzehn“.

Zurück zur Blog-Übersicht